Dein Ver­sicherungs­makler

Der Experte für ein sicheres Gefühl


Riester-Rente


Die Riester-Rente wurde 2002 als staatlich geförderte Alters­vorsorge eingeführt, um die Versorgungslücke der gesetzlichen Rente zu verkleinern. Sie gehört in unserem 3-Schichten-Alters­vorsorge-System, genauso wie die betriebliche Alters­vorsorge, zur 2. Schicht.

Durch staatliche Zulagen und Steuervorteile ist die Riester-Rente für viele Menschen in Deutschland eine sinnvolle Ergänzung für die Alters­vorsorge. Wie genau die Riester funktioniert, welche staatlichen Förderungen es gibt und für wen sie besonders Sinn macht, erfährst du auf dieser Seite.


Wie funktioniert die Riester?

Aufgrund der immer größer werdende Rentenlücke in Deutschland, wurde die Riester Rente 2002 eingeführt. Aktuell haben wir ein Rentenniveau von 47,5% (2021) in Deutschland, dies ist so niedrig wie in fast keinem anderen Land innerhalb der EU. Die Riester-Rente soll genau diese Rentenlücke schließen bzw. ein Teil davon, um es Riester-Sparer einfacher zu machen gibt es vom Staat Zulagen und Steuervorteile.

Die Zulagen

Wer vier Prozent des Brutto-Jahresgehaltes in eine geförderte private Alters­vorsorge investiert, bekommt jährlich zusätzlich vom Staat 175 Euro (Ehepaar doppelt) plus 185 Euro pro Kind. Für Kinder, die ab 2008 geboren wurden, gibt es sogar eine Riester-Zulage von 300 Euro pro Kind. Unter 25-jährige erhalten zusätzlich eine einmalige staatliche Sonderzuwendung in Höhe von 200 Euro.

Steuervorteil

Zusätzlich zu den Zulagen können die Beiträge (max. 2100€ p.a.) zur Riester-Rente im Rahmen des Sonderausgabenabzugs bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Hierbei kann es dann zu einem Steuervorteil kommen, denn das Finanzamt führt eine Günstigerprüfung durch. Dies bedeutet das Finanzamt prüft ob für dich die Zulagen oder der Sonderausgabenabzug vorteilhafter sind. Dies passiert automatisch, muss nicht veranlasst werden und fällt immer zu deinem Vorteil aus.

Wer wird gefördert?

Nicht für jeden ist die Riester-Rente sinnvoll bzw. kann diese auch abschließen. Es gibt die unmittelbar förderberechtigen, die mittelbar (indirekt) förderberechtigen und die nicht förderberechtigten. 

Unmittelbar förderberechtigt sind

 grundsätzlich alle Arbeitnehmer auch Azubis und Studenten mit einem rentenversicherungspflichtigen Einkommen.

 Selbständige die in die gesetzliche Rente einbezahlen

 Beamte, Soldaten und Richter

 Bezieher von ALG 1 und 2 sowie von Krankengeld

 erwerbsunfähige/erwerbsgeminderte Menschen

Mittelbar förderberechtigt sind

 Ehepartner von unmittelbar förderberechtigten, die selbst nicht förderberechtigt sind (z.B. als Hausfrau/mann ohne steuerpflichtiges Einkommen)

Nicht förderberechtigt sind

 Alle Per­sonen die nicht unmittelbar oder mittelbar förderberechtigt sind

 


Wie berechnet sich der Beitrag?

Es gibt Vorgaben, wie sich dein Beitrag zur Riester-Rente berechnet, um die maximalen Zulagen bzw. den höchsten Steuervorteil zu erhalten.

Für die maximalen Zulagen musst du 4% von deinem Bruttoeinkommen aus dem Vorjahr, abzüglich den Zulagen einzahlen. Jedoch gibt es auch einen Mindestbeitrag (Sockelbeitrag) von 60€ im Jahr, wenn dein Einkommen zu niedrig ist bzw. dein zu zahlender Beitrag abzüglich den Zulagen bei 0€ liegen würde. Der maximale Beitrag für die Riester-Rente liegt bei 2100€ im Jahr, abzüglich den Zulagen.

Beispiel zu zahlender Beitrag:

Riester Rente Rechenbeispiel


Achtung

Leider sind die meisten Riester Verträge nicht zulagenoptimiert und viele nutzen deshalb nicht die volle staatliche Förderung. Oft wird vergessen den Beitrag an das Einkommen an zu passen, wenn sich dieses verändert hat. Prüfe deshalb selbst regelmäßig ob dein Beitrag wirklich zulagenoptimiert ist und passe ihn bei Bedarf an.

Lohnt sich eine Riester-Rente?

Wenn du alle Punkte beachtet hast und dein Riester Vertrag die vollen staatlichen Förderungen erhält, dann lohnt sich die Riester auf jeden Fall für dich. 

Wichtig ist vor allem ein Anbieter mit niedrigen Kosten zu wählen, sodass du gute Renditechancen hast. Denn es gibt viele schlechte Verträge die unnötige Kosten und hohe Verwaltungsgebühren verursachen. Gerne prüfen wir kostenlos deinen bestehenden Vertrag ob dieser wirklich gut ist oder Du ihn optimieren solltest.

Gut zu wissen

Deine Riester-Rente muss dir zu Rentenbeginn alle deine eingezahlten Beiträge plus die Zulagen garantieren, allein dadurch hast du bereits eine sichere Rendite. 

Außerdem erhälst du eine garantierte lebenslange Rente.


Riester Rente Vergleichen

Wir erstellen dir gerne ein kostenloses Vergleichsangebot, auch zu deinem bestehenden Riester Vertrag.


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
Makler Unterland Versicherungen, Finanzierungen, Immobilien, Strom & Gas, Anonym hat 4,99 von 5 Sternen 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com